Tag-Archiv | Sew Along

SSA 2017 – Finale

Huch, heute ist ja schon das Finale im Sommermädchen Sew Along von Kekas Welt.

Und nachdem ich den letzten Termin ausfallen lassen habe, weil es einfach Nichts zu berichten gab, gibts nun wieder etwas zu sehen, wenn auch weniger als erwartet. 😉

Ich habe letztlich „nur“ den Tennisrock und das Shirt Coffee Break von Mamasliebchen für meine Maus genäht und hoffe, dass ich euch die Chino von FeeFee und das Shirt aus der Ottobre 04/2017 in einem zweiten kleinen Finale hier vorstellen kann. 😉 Schließlich ist schon alles soweit vorbereitet und muss nur noch genäht werden – das sollte doch zu schaffen sein.

Das Shirt ist noch reichlich, aber der Sommer beginnt ja auch erst. 😉 Außerdem hatte ich mich kurz vor dem Nähen noch für die doppelten Flügelärmelchen entschieden…nun, was soll ich sagen, als ich das Bündchen am Arm rangenäht hatte, lagen diese noch vorbereitet neben meiner Maschine… *blöd* naja, nähe ich wohl noch ein Coffee Break – ging ja wirklich fix. 🙂

Der Rock ist gänzlich in Türkistönen gehalten und gefällt mir wirklich sehr. Und mit dem runden Saum bin ich sowohl beim Rock, als auch beim Shirt nun super gut klargekommen. 🙂

Ich habe zunächst mit verstelltem Differrentialtransport die Kante versäubert und den Stoff dabei etwas gestaucht und dann gebügelt was das Zeug hält, gesteckt und genäht! Vielen Dank, für eure Tipps!! (Ein tieferer Blick in die Anleitung offenbarte diesen Hinweis übrigens ebenfalls…. wofür so eine Anleitung doch alles gut sein kann.)

Bevor es nun die geballte Ladung Bilder zum Gesamtoutfit gibt, bleibt mir folgendes zu schreiben:

Vielen Dank an Kekas Welt für die Organisation dieses Sew-Alongs. Es hat sehr viel Spaß gemacht und war spannend den Entwicklungsprozess bei den anderen Mädels zu verfolgen!! Außerdem bin ich dadurch endlich mal dazu gekommen den Tennisrock zu nähen (und ein paar weitere Schnittmuster sind noch auf meine To-Sew-Liste gewandert)… 🙂

Ich schaue mir nun an, was die anderen Mädels alle gezaubert haben –> hier. 🙂

Und danach schaue ich mal beim Blogsommer vorbei. 😉

Außerdem bin bei Gabi von Die kreatieben Adern dabei, sie hat eine neue Linkparty erstellt, in der man zeigen kann, wenn man ein neues Schnittmuster ausprobiert hat. Die Linkparty findet ihr hier (ich hoffe ich erfülle alle Kriterien): Ich habe ein NEUES Schnittmuster ausprobiert!

Machts gut und bis bald

Eure Mandy

Stoffe: Shirt und Rock von megastoffen, Hose am Rock von Stoffe.de

Schnitte: Shirt: Coffee Break und Rock: Tennisrock von mamasliebchen

Ausserdem verlinkt bei:

HoTcreadienstagDienstagsDinge #20/17, Made4Girls, Kiddikram

Advertisements

SSA 2017 – Ich habe angefangen

kekasesgeht_ich_habe_angefangen

Heute ist der zweite Termin beim Sommermädchen Sew Along 2017 von Kekas Welt und ich und wisst ihr was? Ich glaube, ich liege tatsächlich gut in der Zeit. 🙂

 

Entschieden, was ich nähen möchte, habe ich mich tatsächlich noch nicht – allerdings habe ich den Tennisrock von Mamasliebchen schon einmal zur Probe genäht – mit langer Hose. Das lief Alles in Allem ganz gut, aber ich habe gelernt, dass runde Säume Nichts für mich sind – oder habt ihr da Tipps für mich?

Und günstiges Garn ist Nichts für meine Nähmaschine…  Trotz einiger gerissener Nähte und einigem Fluchen, bin ich mit dem Ergebnis doch ganz glücklich.

 

Und die Maus sieht sooo süß darin aus. 🙂

 

Da ich mich also nicht so recht entscheiden kann, werde ich einfach probieren zwei Outfits für die Maus zu nähen. Und da ich nicht schon genug Stoff zu Hause habe, habe ich für die Chino einen grünen Hosenstoff und für das Shirt – das ich aus der aktuellen Ottobre ausgewählt habe – den süßen Katzenstoff. Beide Stoffe und das Bündchen habe ich im Dawanda-Shop von FeeFee gekauft. Und ich bin schon total gespannt auf das Resultat! 🙂

 

 

So und nun werde ich mal gucken, wie viele es schon in die Linksammlung geschafft haben. 😀

 

Bis bald ihr Lieben,

Eure Mandy

 

Verlinkt bei:

Eine Lynn für mich

…habe ich mir im März genäht. 🙂 Damit ist das mein zweites Teil, das ich dieses Jahr für mich genäht habe. 🙂

 

Der Pullover ist aus Alpenfleece, den ich beim Schrottstofftausch im vergangenen Jahr ertauschen konnte. 🙂 Als der Stoff ankam, war ich tatsächlich erstmal überfragt – klar der Stoff gefällt mir, aber was nähe ich da jetzt tatsächlich draus.

Als ich dann den Pattydoo-Schnitt für den Kapuzenpullover Lynn entdeckt habe, wusste ich sofort, welcher Stoff dafür verwendet wird. 🙂 Gedruckt, geklebt und zugeschnitten war recht schnell – bis ich dann tatsächlich zum Nähen gekommen bin, verging nochmal ein Monat… Schließlich gab es noch ein paar Shirts (die ich in den kommenden Tagen zeigen werde), ein Einhorn und eine Tasche (die auch die nächsten Tage gezeigt wird) zu nähen.

Genäht habe ich ohne irgdnwelchen Schnickschnack, so habe ich auch keine Taschen genäht – irgendwie plustern die immer nur auf, an Stellen, die meist eher nicht betont werden sollen. Aber immer wieder ertappe ich mich dabei Dinge in Taschen verstauen zu wollen, die ich nicht habe… Naja, vielleicht gibts das nächste mal doch welche. 😉 Bin halt doch eher so ein Jackenträger.

Nichtsdestotrotz ist der Pullover total kuschlig und richtig schön warm, also perfekt für die noch frühen Morgenstunden und die ebenso schnell kühler werdenden Abendstunden – und kann tatsächlich zu einem Lieblingststück werden.

Eine weitere Lynn werde ich  mir wohl noch nähen, der Stoff liegt schon bereit, nun fehlt nur noch die Zeit. 😉

 

Da mein Pullover

a) für mich, von mir und heute Donnerstag ist, verlinke ich ihn bei RUMS,

b) eine Kapuze hat und damit super in den Märzmotto von Fräulein Ann passt, verlinke ich ihn beim Jahres Sew Along,

c) auch ein bisschen grün ist und die liebe Selmin von tweetandgreet so nett ist, die Linksammlungen der vergangenen Monate aufzulassen, verlinke ich ihn noch bei 12 colours of handmade fashion und zu guter Letzt

d) aus dem beim Schrottstofftausch ertauschten Stoff ist, schicke ich ihn zur Final-Linksammlung bei Tanja von Künstlerkind.

 

Habts gut ihr Lieben,

eure Mandy

Sommermädchen Sew Along 2017

kekasesgeht los

Es geht los, der Startschuss für den Sommermädchen Sew Along 2017 (SSA 2017) von Kekas Welt und ich ist gefallen! (Danke für das Bildchen :)).

 

Ich mache mit (aber das wissen wir ja schon)! 😉

 

Heute gehts um Ideen, darum erzähle ich euch was ich nähe, woraus ich es nähe und ob mir noch was fehlt.

 

Fangen wir mal mit dem Schnitt an:

Da ich genug Schnittmuster im Schrank (real wie virtuell) liegen habe, möchte ich eins von diesen vernähen. Zur Auswahl stehen da unter anderen Schnittmuster die folgenden:

  • die Chino-Shorts von FeeFee,
  • der Tennisrock Mamasliebchen und
  • Ottobres der vergangenen zwei Sommer (ähm Jahre)…

Die Maus ist jetzt drei Jahre alt, tobt, klettert und buddelt viel. Manchmal ist auch das Laufrad spannend. Also soll es praktisch sein, ausreichend Bewegungsspielraum bieten und gut aussehen. 😉

Daher tendiere ich aktuell zu den Shorts und dem Tennisrock.

Allerdings müsste ich hierzu noch ein Shirt nähen. Da bin ich noch etwas planlos und werd ich wohl die Ottobres nochmal durchblättern.

Oder ich nähe von das Kleid Marlene von For Mami & Me by LuMaLi. Hier durfte ich im Probenähen mitwirken und habe zwei (hier und hier) Jumpsuits für die Maus genäht und könnte daher ja mal die Kleidversion testen…

 

Allerdings sind in der aktuellen Ottobre-Ausgabe auch zwei sehr süße Kleider abgedruckt – hach, ich glaub ich muss nochmal in mich gehen. 😉

 

Vielleicht bin ich bei der Stoffwahl entschlossener? Klar ist, ich möchte gerne meinen Stoffberg daheim etwas abbauen…also werde ich versuchen keinen neuen Stoff zu kaufen. Das wird schwer (diese Stoffsucht…), ist aber möglich. 🙂

Letztlich hängt aber meine Stoffwahl vom Schnitt ab, oder? Daher bleibe ich euch hier heute noch eine Antwort schuldig.

 

Und was mir fehlt:

Kraft eine Etscheidung zu treffen. Vielleicht könnt ihr mir dabei ja helfen?

 

So oder so, werde ich nun erstmal schauen, was ihr so Tolles vorhabt und verkrümel mich daher mal zu Kekas Welt und ich. 🙂

 

Habts gut ihr Lieben!

Eure Mandy

 

 

Gehemmte Kreativität und Sommermädchen Sew Along reloaded

So Leute, mein Blog staubt mal wieder ein…

Ich weiß das….

Dennoch schaffe ich es grad kaum mich aufzuraffen etwas zu schreiben oder auch zu nähen…ich bin wie gehemmt.

Gut, die Nächte sind kurz, die Tage lang und irgendwie hat mich das Grey’s Anatomie Fieber voll erwischt… Aber dennoch möchte ich gern nähen, alles ausprobieren was ich sehe. Ich mache mir einen Plan um ihn dann doch direkt wieder umzustoßen. Warum?

Ich schaue mich um und sehe tolle neue und alte Stoffe hier und supersüße Schnittmuster dort, ein Probenähaufruf jagt den nächsten, ich ertappe mich, wie ich drüber nachdenke mich zu bewerben, obgleich ich zwei Tage vorher beschlossen habe, dass es reicht Teil von zwei Stammteams zu sein. Am Ende bewerbe ich mich nicht – wenigstens was. 😉

Ich bin gehemmt, blockiert und komme nicht voran – das nervt mich. Vielleicht sollte ich die Augen schließen, nicht nach links und rechts schauen. Das tun was ich geplant habe, meine ToDo-Liste abarbeiten. Ich werde es versuchen. Könnt ihr das?! Gehts euch auch so, das das ständige „Überangebot“ an Stoffen und Schnitten euch überwältigt und in eurer Kreativität hemmt? Wie kommt ihr da wieder raus?

 

 

Ich werde tun, worauf ich Lust habe und ich fange mit meiner Teilnahme am Sommermädchen Sew Along 2017 an. 🙂 Vier feste Blogtermine, ein Termin alle zwei Wochen, das schaffe ich! 🙂 Und am Ende steht ein Sommeroutfit für die Maus. Ich freu mich drauf. 🙂

Schaut doch mal vorbei bei Kekas Welt und Ich, ihr findet dort auch alles zum ersten Sommermädchen Sew Along 2013 – nur, falls ihr einen weiteren Anreiz braucht. 🙂

 

Alsbald gibts hier außerdem Ergebnisse aus den zwei aktuellen Probenähen bei Nadine von Osteseepiratin und Katja von Unikati – Jede Naht ein Unikat. Auch darauf freue ich mich. 🙂

Danke, dass ich euch unterstützen darf!!!

 

 

Bis dahin!

Liebe Grüße

Mandy

Mit einem Basicteil zu RUMS

Hallo ihr Lieben

(und ein frohes neues Jahr, schließlich ist das ja mein erster Post im neuen Jahr…) 😉

Und so ruhig, wie es hier im Blog grad scheint, ists in echt eigentlich nicht. Nur komme ich grad gar nicht dazu alles abzulichten, was ich so in der letzten Zeit genäht habe… Vielleicht komme ich ja dazu, wenn nach dem kommenden Wochenende die Feierlichkeiten für die Geburtstage der beiden Monster durch sind und hier wieder eine gewisse Regelmäßigkeit Einzug hält.

Nun habe ich mir vorgenommen dieses Jahr mehr für mich zu nähen, als noch in 2016 und womit habe ich angefangen? Klar mit Klamotten für die Maus und den Großen, aber sie brauchten ja beide ein Geburtstagskleidungsstück (brauchen sie das wirklich?) und einen Schlafi für die Tochter einer Freundin musste auch erst noch entstehen, bevor ich dann mal an mich dachte.

Aber wisst ihr was: Statt Kindersachen gibt es heute das erste genähte Teil für mich in 2017. 🙂 Das ist doch wenigstens was.

Genäht habe ich den Jerseyrock Schablona, allerdings nicht aus Jersey sondern aus einem Glitzersweat, den ich mal bei Michas Stoffecke als Rest gekauft habe, hierfür reichte das Stück genau aus (nagut, vielleicht hätten 1-2cm mehr Stoff in der Breite nicht geschadet…).

Für die Bilder habe ich mal wieder meinen Selbstauslöser verwendet – allerings dieses mal den vom Smartphone, da der Akku der Kamera runter ist… *grml*

Ich hoffe, es geht auch so. 😉

 

 

Damit der Rock nun auch tatsächlich noch zu einem Basicteil für mich wird und somit die Verlinkung im Jahres-Sew-Along von Fräulein An tatsächlich verdient, nehme ich nun also noch 5Kilo (oder so) ab und dann sieht der Rock nicht nur von vorn sondern vielleicht auch von hinten gut aus – alternativ nähe ich mir dazu eine Tunika, die ein bisschen den Poppes bedeckt… So kommt man auch zu neuen Teilen im Schrank! 😉

 

Hier nun noch zwei „besonders“ tolle Fotos mit dem Selbstauslöser…und damit euch noch einen schönen Tag und ab zu RUMS. 🙂

 

Bis bald, eure Mandy

Kuschelfreunde Sew Along 2016: FINALE!!!

Es ist Finale beim Kuschelfreunde Sew Along 2016 – und nachdem ich den vierten Termin im Sew Along einen Tag zu spät verbloggen wollte – möchte ich diese Möglichkeit meine Kuschelfreunde noch rechtzeitig zu verlinken, dieses Mal nicht verpassen. Auch, wenn ich vermutlich mal wieder die letzte in der Linkparty bin. 😉

Aber egal, rechtzeitig zum Nikolaus ist auch mein zweiter Kuschelfreund fertig geworden. Das Schnittmuster dazu hatte ich ja selbst erdacht und vermeintlich geschickt mathematisch berechnet… Am Ende war es aber doch etwas fricklig und noch nicht ganz optimal… Und da ich zwei Wochen ohne nähen hinter mir habe, bekommt die Maus ihren Kuschelfreund auch aus dem zur Probe zugeschnittenen Stoffen.

Aber nun schaut selbst:

Etwas unförmig und eher breit als hoch und leider auch ohne Fühler – aber ihr wisst ja, ein bisschen Schwund ist immer – kommt sie daher und mit ein bisschen Fantasie kann man erkennen, was Wupe (Wurm, Raupe) werden wollte. 🙂

 

Genau Wupe ist eine Raupe – im Endstadium, kurz vorm Verpuppen und zum Schmetterling werden. 😉 Dafür aber wahnsinnig weich und kuschlig… Ich hoffe, die kleine Maus freut sich über ihre große  dicke individuelle Raupe.

 

Für den Großen hatte ich im letzten Post ja bereits Henry vorgestellt, nun gesellen sich beide zu den frisch geputzten Schuhen der beiden Monster. 🙂

 

Und ich, ich schaue noch ein bisschen bei Mulle&Muck vorbei und gucke, was die anderen Mädels so geschafft haben. 🙂

 

Bis bald,

Eure Mandy